2012-09-19

Minerale aus Thüringen- Fluorithalde bei Schönbrunn


Fluorithalde bei Schönbrunn

Fluorit
J.Lindner
Die Halde liegt sehr versteckt im Wald und ist ohne Ortskenntnis nur schwer zu finden.
Die Halde gehört zum Flossberggangsystem. Es ist die Fortführung dieses Gangsystems in südlicher Richtung.
Fluorit tritt in schöner smaragdgrüner Farbe auf oder ist hell-bis dkl.violett. Relativ selten findet man in Drusen, würfelig auskristallisierten Fluorit der in einer zweiten Generation, typisch für diesen Fundort, abgeschrägte Kanten besitzt.
Es treten Hohlraumpseudomorphosen nach Fluorit auf.









Fluorit
J.lindner
Fluorit
J.Lindner













Als Varietäten von Quarz kommen Amethyst, Rauchquarz und Morion vor. An der Fundstelle tritt Chalcedon auf, der mitunter eine schöne himmelblaue Farbe aufweist. Von diesem Mineral gibt es Pseudomorphosen nach einem unbekannten Mineral. (Calcit?)
Neben den bereits erwähnten Mineralien treten Hämatit und Chrysokoll sowie einige bisher nicht bestimmte Minerale auf.


Chalcedon
J.Lindner

Bildmitte/Chalcedon
J.Lindner

Hohlraumpseudomorphosen
J.Lindner
                                                                     
Amethyst
J.Lindner

Quarz/Hämatit
J.Lindner

Rauchquarz/Amethyst/Hämatit-unten 2 Detaillbilder


Rauchquarz/Amethyst/Hämatit
J.Lindner

Rauchquarz/Amethyst/Hämatit
J.Lindner







Lesen Sie auch:

minerale-aus-thuringen-der-seebachfelsen-bei-friedrichroda

minerale-aus-thuringen-friedrichroda-ungeheurer-grund









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de