2012-09-30

Minerale aus Thüringen- Lazulithfundstelle bei Schmiedefeld


Schmiedefeld/Lazulithfundstelle

Seit Jahren ist mir die Fundstelle aus der Literatur bekannt. Leider hatte ich bisher nicht die Zeit und Muße dorthin zu fahren.
Im Rahmen einer Exkursion war ich dann mit einem Sammlerfreund am 18.10.2008 zu einer kurzen Stippvisite an der Fundstelle.



Lazulith
J.Lindner


Lazulith
J.Lindner




Die Stelle ist nicht leicht zu finden und wir irrten eine Weile durch die Gegend bis wir endlich das entsprechende Gestein fanden. In meiner Sammlung befindet sich eine polierte Platte mit Lazulith so das ich den Quarzit wieder erkannte.
Das Mineral befindet sich in Lesesteinen und man findet es als vereinzelte blaue Farbtupfer im Gestein. Nur vereinzelt fließen die einzelnen Einschlüsse zu größeren Schlieren zusammen.



Rutil
J.Lindner




Wegbeschreibung


Weg nach Frauenwald am Friedhof vorbei. Den Schwarzwasserbach erreicht man nach etwa 1 Km. Man überquert den Bach und folgt den Weg der rechts aufwärts führt. (nach der Wiese am Bach)
Nach etwa 500 m erreicht man die Fundstelle die sich rechts vom Weg befindet.
Das Lazulithführende Gestein ist ein Quarzit.

Weitere Minerale als MM

Hämatit, Rutil, Quarz




Lesen Sie auch:

minerale-aus-thuringen-kiesgrube-ohrdruf

minerale-aus-thuringen-friedrichroda-ungeheurer-grund



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de