2012-12-30

Geflügelte Worte/Zitate Teil I- Klassisches Griechenland (Homer, Sokrates)

seinen Obolus entrichten
Der Obolus ist die kleinste griechische Münze und sollte den Fährmann Charon als Lohn dienen um einen Toten über den Unterweltsstrom Acheron zu transportieren



die drei Grazien
Begleiterinnen von Aphrodite. Aglaia-Glanz, Euphrosyne-Frohsinn, Thalia-die Blühende (Göttinnen der Anmut)



Büchse der Pandora
Zeus formte eine Jungfrau voller Reize die er mit einem Gefäß zu Prometheus Bruder Epimetheus schickte. Dieser heiratete sie trotz aller Warnungen seines Bruders. Das Gefäß enthielt alle Übel und Pandora öffnete es. Nur die Hoffnung verblieb in dem Gefäß.




Es steht auf des Messers Schneide
Ilias X



Das wissen die Götter
Abwandlung aus der Ilias. "Aber solches ruht ja im Schoss der Götter"



Homer
gleich und gleich gesellt sich gern
Odyssee XVII, Als Odysseus begleitet von dem Sauhirten Eumaios in seiner Heimatstadt ankommt verspottet sie der Hirte Melantheus: " Wahrlich, das heißt wohl recht, ein Taugenichts führet den andern! Wie gesellet doch Gott beständig Gleiche zu Gleichen.



Scherbengericht
Abstimmung der Volksversammlung. Tonscherben dienten als Stimmzettel.







in die Höhle des Löwen
Fabel des Horaz. Viele Spuren führen in die Höhle doch keine heraus.



Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling
Aristoteteles und Äsops Fabel "Der verschwenderische Jüngling und die Schwalbe"



Panta rhei- Alles fließt
Sokrates
Haraklit, der ständige Fluß der Dinge



Ich weiß, das ich nichts weiß.
Sokrates



von zwei Übeln das kleinere wählen
Sokrates













Lesen Sie auch:

Zitate zum Thema Krieg und Frieden

Geflügelte Worte/Zitate Teil II- Klassisches Griechenland (Aristoteles, Aischylos, Stobaios usw.)










Bildquelle: Zeno.org



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de