2012-12-30

Zitate zum Thema Musik Teil 2






Wer das Singen versteht, ist aller Herzen König.
Paul Heyse



Und das ist ja eben das wunderbare Geheimnis der Tonkunst, daß sie da, wo die arme Rede versiegt, erst eine unerschöpfliche Quelle der Ausdrucksmittel eröffnet.
E.T.A.Hoffmann


Mit Gesang steigen die Völker aus dem Himmel ihrer Kindheit ins tätige Leben, ins Land der Kultur. Mit Gesang kehren sie von da zurück ins ursprüngliche Leben.
Friedrich Hölderlin



Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.
Victor Hugo



Unter der Tonkunst schwillt das Meer unseres Herzen auf, wie unter den Mond die Flut.
Jean Paul


Nicht ein Auswuchs, sondern ein notwendiges Element der Musik ist die Virtuosität
Franz Liszt


Musica ist das beste Labsal, eines betrübten Menschen.
Martin Luther



Das Beste der Musik steht nicht in den Noten.
Gustav Mahler


Nur keine Nationalmusik, zehntausend Teufel sollen doch alles Volkstum holen.
Felix Mendelssohn Bartholdy



Komponiert ist schon alles, aber geschrieben ist noch nichts.
Wolfgang Amadeus Mozart



Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Friedrich Nietsche


Ich hasse die Nachahmung, ich hasse abgedroschene verfahren. Ich will nicht unter irgendeiner Maske stecken. Ich will immer ich selbst sein.
Sergej Prokofjew



Ich bin ein leidenschaftlicher Jäger, ein Jäger auf Wasserhühner, auf erstklassige Opernlibretti-und auf Frauen.
Giacomo Puccini


Musik, darauf bestehe ich, muß vor allem schön sein.
Maurice Ravel



Ich habe nur ein Meisterwerk geschaffen den Bolero, schade nur, daß es überhaupt keine Musik enthält.
Maurice Ravel


Wenn sie erkennen wollen, ob ein Gesang schön ist so ziehen sie einfach die Begleitung ab.
Camille Saint-Saens



Es schwinden jedes Kummers Falten
So lang des Liedes Zauber walten.
Friedrich Schiller







Lesen Sie auch:


zitate-zum-thema-musik-teil-1



zitate-zum-thema-liebe-frauen-und-männer-teil 3







Bildquelle (Titelbild) : uschi dreiucker / pixelio.de  

Kommentare:

  1. Und hier habe ich mir mal den Sergej Prokofjew genommen.
    http://www.blog.adelhaid.de/2014/05/anonymous-comments-meine-anonymen-in.html
    Ohne deine Seite würde ich manchmal kein vernünftiges Zitat finde. Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich natürlich wenn recht viele Besucher eine Verwendung der auf meiner Seite veröffentlichten Zitate und Gedichte finden. Derzeit, und wahrscheinlich auch im nächsten Jahr werde ich nur Gedichte veröffentlichen, und vor allem, an den Literaturepochen weiter arbeiten.

    AntwortenLöschen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de