30.12.2012

Zitate zum Thema Hoffnung

Voltaire
Ein jeder Wechsel schreckt den Glücklichen,
Wo kein Gewinn zu hoffen, droht Verlust.

Friedrich Schiller, Die Braut von Messina



Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.
Friedrich Nietzsche



Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
Voltaire






Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen.
Marie von Ebner-Eschenbach



Was eine Kinderseele aus jedem Blick verspricht! So reich ist doch an Hoffnung ein ganzer Frühling nicht.

Hoffmann von Fallersleben



Friedrich Schiller
Liebe kennt der allein, der ohne Hoffnung liebt.
Friedrich Schiller, Don Carlos



Es ist gesünder, zu hoffen und das Mögliche zu schaffen, als zu schwärmen und nichts zu tun.
Gottfried Keller



Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungsglück.

Johann Wolfgang von Goethe, Faust I



Ein Schiff sollte man nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.
Epiktet



Wer keine Hoffnung hat, in einem Kampfe zu siegen, oder ersichtlich unterlegen ist, will um so mehr, daß die Art seines Kämpfens bewundert werde.
Friedrich Nietzsche





Lesen Sie auch:


zitate-aus-buchern-clemens-brentano



zitate-aus-buchern-heinrich-heine





Bildquelle: Zeno.org







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de