2013-03-27

Zitate zum Thema Besitz und Eigentum







Nur durch Gebrauch wird etwas besessen.


Lavater, Geheimes Tagebuch

Nicht an die Güter hänge dein Herz,
Die das Leben vergänglich zieren,
Wer besitzt, der lerne verlieren,
Wer im Glück ist, der lerne den Schmerz.

Schiller, Die Braut von Messina

Mit dem Besitztum.......kommt die Furcht und die Knechtschaft.

Börne

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.

Demokrit

Geld und Güter sind Müßiggänger - und Gutschmeckerprivilegien, für die wir arme Sünder die Kosten bestreiten müssen.

Weitling, Das Evangelium der armen Sünder

Hüte dich, alles was du besitzest als dein Eigentum zu betrachten.

B.Franklin

Der Besitz von Gütern ist wohl die Grundlage für unser Glück, aber nicht das Glück selbst.....

Diderot, Glück

Alles machet mein und dein,
Das man nicht kann friedlich sein.

Logau, Mein und dein

Denn, was man schwarz auf weiß besitzt,
Kann man getrost nach Hause tragen.

Goethe, Faust I

Weniger schwer als erwerben ist´s Erworbenes zu bewahren.

Ovid

Je mehr der Besitz sich anhäuft, desto stärker werden Erbitterung und Neid.

Gorki, Der Erbe

Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht.

Jean Paul

Aller Besitz ist vom Schicksal geborgt.

Seneca

Ruhm und Reichtum ohne Verstand sind ein unsicherer Besitz.

Demokrit

Mancher weiß nicht, wie reich er ist, bis er erfährt, was für reiche Menschen an ihm noch zu Dieben werden.

Nietsche, Fröhliche Wissenschaft


Der Besitz wird durch das Besitzen meistens geringer.

Friedrich Nietzsche

Besitz ist notwendig. Aber es ist nicht notwendig, daß er immer in denselben Händen bleibt.

Rémy de Gourmon


Der Besitzstand ist geheiligt, weil wir gesellschaftlich vereinigt sind, und wir sind gesellschaftlich vereinigt, weil der Besitzstand geheiligt ist.

Pestalozzi, Entwicklung des Menschengeschlechts

Was der Mensch fühlt, genießt und faßt, nur das ist sein, alles übrige ist Erscheinung, die er nicht erklären kann.

Klinger, Fausts Leben, Taten und Höllenfahrt

Und all das Geld und all das Gut
gewährt zwar schöne Sachen,
Gesundheit, Schlaf und guten Mut
kann´s aber doch nicht machen.

M.Claudius






Lesen Sie auch:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de