25.04.2013

Zitate zum Thema Dichter, Dichtkunst, Dichtung Teil 1





“Der echte Dichter ist allwissend.”



Novalis, Fragmente


“Nicht eindringlich genug kann davor gewarnt werden, das Wesen der Dichtung in ihrer stofflichen Sonderbarkeit zu suchen.”

Kraus, Die Büchse der Pandora

“Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas gewusst hat.  “

Goethe

Wer das Dichten will verstehen,
muß ins Land der Dichtung gehen;
wer den Dichter will verstehen,
mus in Dichters Lande gehen.

Goethe, Divan

“Alle Dichter und Schriftsteller, welche in den Superlativ verliebt sind, wollen mehr als sie können.”

Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches 

“Die Dichter sind gegen ihre Erlebnisse schamlos: Sie beuten sich aus.

Nietsche, Jenseits von Gut und Böse

“Ein Wort, ein Buch, ein Autor sind nichts als einzelne Wassertropfen. Alle zusammen ergeben den Strom, der alles hinwegreißt und den keine  Kraft zurückfließen lassen kann.”

Adalbert de Chamisso


“Der Schmerz macht Hühner und Dichter gackern.”

Nietzsche, Zarathustra

“Auf die Masse soll und muss jeder Dichter wirken, mit der Masse nicht."

 Franz Grillparzer, Historische und politische Studien

“Echte Poesie wird von selbst zugleich philosophisch, moralisch und religiös sein.”

A.W.Schlegel

Wisset nur, das Dichterworte
um des Paradieses Pforte
immer leise klopfend schweben,
sich erbittend ew´ges Leben.

Goethe, Divan

"Die Geheimnisse der Lebenspfade darf und kann man nicht offenbaren, es gibt Steine des Anstoßes, über die ein jeder Wanderer stolpern muß. Der Poet aber deutet auf die Stelle hin."

 Johann Wolfgang von Goethe, Maximen und Reflexionen

“Die Poesie der Alten war die des Besitzes, die unsrige ist die der Sehnsucht.”

A.W.Schlegl, Vorlesung über Kunst

"Ist nicht des Dichters Weihe eine Priesterweihe?"

Görres, Fall der Religion und ihre Wiedergeburt

“Der Dichter ist das Herz der Welt”

Eichendorff, Des Dichters Weihe

"Je mehr ihm das Leben entglitt, desto mehr wurde er Dichter."

Raabe, Gedanken und Einfälle

“Die meisten Poeten kommen erst nach ihrem Tode zur Welt”

Lichtenberg

“Eine Dichtung mitleben heißt aber sie verstehen.”

Grillparzer, Selbstbiographie

“Was ist da viel zu definieren ! Lebendiges Gefühl der Zustände und Fähigkeit, es auszudrücken, machen den Poeten.”

Goethe Gespräch mit Eckermann

"Naturforscher und Dichter haben durch eine Sprache sich immer wie ein Volk gezeigt."

Novalis, Die Lehrlinge zu Sais

“Dichtkunst ist ein Spiel der Sinnlichkeit, durch den Verstand geordnet”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de