2013-04-24

Zitate zum Thema Leidenschaft Teil 1






“Immer erkennt man ja jede Erscheinung, jeden Menschen nur in ihrer Feuerform, nur in der Leidenschaft.”


S.Zweig, Verwirrung der Gefühle

“Stärker ist eine Leidenschaft, wenn sie ruhiger ist. “



Goethe


“ Leidenschaft begeht keine Sünde, nur die Kälte”

Hebbel, Tagebücher

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.”

Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher


“Nicht die Gegenstände, sondern unsre Meinungen von denselben, sind die Ursache unordentlicher Leidenschaften.”

Wieland, Geschichte der Abderiten

„Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte. Ob sie nutzen oder schaden, hängt nur von der Richtung ab, die sie nehmen.“

Ludwig Börne


“Die Tragödie ist das Gebiet aller hohen Affekte, der Extreme der Leidenschaften.”

- Ludwig Tieck, Shakespeare-Studien

“Leidenschaften geben Fertigkeiten, welche zur Zeit der Versuchung treuer aushalten als das Urteil, was nach Gründen gefället werden soll.”

J.Möser, Patriotische Phantasien

Man heilt Leidenschaften nicht durch den Verstand, sondern nur durch andere Leidenschaften”

Börne, Fragmente und Aphorismen

“Das ist die List der Vernunft zu nennen, daß sie die Leidenschaften für sich wirken läßt, wobei das, durch was sie sich in Existenz setzt, einbüßt und Schaden leidet.”

G.W.F. Hegel, Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte

“Die Leidenschaften lieben eine stille und vertraute Sprache.”

J.Möser

„Der Mensch muss der Leidenschaften zugleich fähig und mächtig sein.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de