2013-09-25

Gedichte von Emanuel Geibel

 Emanuel Geibel


Gedichtsammlungen

Sonette

Gedichte

Abendfeier in Venedig
Alte Poeten
Am Jahresschlusse
An Deutschland
An der Mosel
An die Sonne
An eine junge Sängerin
Antwort
April

Auf dem Rhein
Auf dem See
Auf dem Wasser
Auf den Tod eines Freundes
Auferstehung
Aus den "Ostseeliedern"
Bei einem Feste
Beim Feste
Blauer Himmel
Böse Träume
Das ist`s was an der Menschenbrust
Das Kraut der Vergessenheit
Das sterbende Kind
Das Zauberschloß
Den Bauleuten
Der Husar
Der Mai ist gekommen
Der Mond kommt still gegangen
Der Ritter vom Rheine
Des Auswanderers Heimweh
Des Müden Abendlied
Deutsches Leben
Deutsche Siege
Deutsche Wanderschaft
Deutschlands Beruf
Dichterleben
Die beiden Engel
Die Braut
Die Erde
Die Goldgräber
Die junge Nonne
Die Küsse
Die Sängerin
Drei Bitten
Drei Vögel
Ehespruch
Ein Brief
Einem Freunde
Eine Sommernacht
Einkehr
Ein Ruf über den Main
Eiserne Zeit
Elegie
Erinnerung
Erster Sonnenblick
Es saust der Wind im dunklen Wald
Fausts Jugendgesang
Feierabend
Ferien
Frühling
Frühlingslied
Frühlingsmythos
Frühlingsoffenbarung
Für Musik
Gesang des deutschen Heeres
Gesang des Priesters
Gesicht im Walde
Gruß aus dem Gebirge
Gute Nacht
Halte die Hoffnung fest
Heimgekehrt
Heimkehr
Heimweh
Herbstgefühl
Herbstnacht
Hirsch und Reh
Hochsommer
Hoffnung
Ich bin ein altes Krokodil
Ich sah den Wald sich färben
Im April
Im Frühling
Im Harz
Im Herbste
Im Weinberg
In blauer Nacht im Mondenschein
In den Tagen des Konflicks
In der Ferne
In der Frühe
Indische Weisheit
In schwerer Stunde
Kein Hauch von Flur und Wald
Klage
König Dichter
Kriegslied
Leichter Sinn
Letzter Gruß
Lieb und Leid
Liebesglück
Lied
Lied des Ratterfängers
Lied und Ton
Lied der Spinnerin
Lied des Mädchens
Mädchenlied-1
Mädchenlied-2
Mädchenlieder-1
Mädchenlieder-2
Mädchenlieder-3
Mein Weg
Mittsommernacht
Morgenwanderung
Musikfest
Mut
Nachruf
Nachtlied
Nachts
Neues Leben
O du, vor dem die Stürme schweigen Oftmals, wenn ich ganz allein
O Jugendzeit
O schöne Zeit
Ostermorgen
O stille dies Verlangen
Pause
Pfingsten
Rätsel
Regenzeit
Reue
Rheinsage
Romanze
Romanze-1
Scheiden, Leiden
Schlaflosigkeit
Schlimmer Besuch
Schmetterling
Schwerer Abschied
Sehnsucht
Siehst du das Meer?
Sommer im Süden
Sommerlied
Sonett
Sonntagsmorgen im Walde
Spielmanns Lied
Streb in Gott dein Sein zu schlichten
Trinkspruch
Ungeduld
Unruhiger Sinn
Vergänglichkeit
Verlorene Liebe
Volkers Nachtgesang
Von des Kaisers Bart
Vom Beten
Waldmärchen
Wandrers Nachtlied
Wenn sich zwei Herzen scheiden
Wenn, was Gott dir zur Freude beschert
Wer recht in Freuden wandern will
Wie rauscht ihr Waldesschatten
Zuflucht
Zur Antwort
Zur Friedensfeier
Zwei Könige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de