2014-03-29

Himmelsgedanken v. K.May: Im Alter (64)




Im Alter

Ich bin so müd, so herbstesschwer
Und möcht am liebsten scheiden gehn.
Die Blätter fallen rings umher;
Wie lange, Herr, soll ich noch stehn?
Ich bin nur ein bescheiden Gras,
Doch eine Aehre trag auch ich.
Und ob die Sonne mich vergaß,
Ich wuchs in Dankbarkeit für dich.

Ich bin so müd, so herbstesschwer,
Und möcht am liebsten scheiden gehn,
Doch brauche ich der Reife mehr.
So laß mich. Herr, noch länger stehn
Ich will, wenn sich der Schnitter naht
Und sammelt Menschengarben ein.
Nicht unreif zu der Weitersaat
Für dich und deinen Himmel sein.



alle Gedichte von Karl May                                                                                           weiter


Inhalt der Gedichtsammlung "Himmelsgedanken"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de