2014-05-31

T.Fontane- Gedichte: Verlobung (73)





Verlobung

Es paßt uns nicht die alte Leier
In unsren jungen Liebesrausch,
Wir denken und wir fühlen freier.
Und wollen's auch beim Ringetausch;
Der Treue Pfand, zu dieser Stunde
Empfang's in perlend-goldnem Wein
Und laß den Ring auf Bechers Grunde
Dir Sinnbild meines Lebens sein.
Laß übersprudeln mich, und freue
Der Kraft dich, die da schäumt und gärt.
Denn innen, wie dies Bild der Treue,
Lebt meine Liebe unversehrt.

alle Gedichte von Fontane                                               nächstes Gedichte von Fontane

Gedichtsammlunge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de