2014-05-31

T.Fontane- Gedichte: Verzeiht (74)





Verzeiht

Verzeiht den Anekdotenkram
Und das niemals ich einen „Anlauf" nahm.
Auch niemals mit den Göttern grollte.
Nicht mal den Staat verbessern wollte.
Nicht mal mit „sexuellen Problemen"
Gelegenheit nahm mich zu benehmen.

Der faßt es so, der anders an.
Man muß nur wollen, was man kann.
Mir würde der Weitsprung nicht gelingen.
So blieb ich denn bei den näheren Dingen,
Drei Schritt bloß ,---- ich weiß, es ist nicht viel.
Aber Freude gibt jedes erreichte Ziel.

alle Gedichte von Fontane                                               nächstes Gedichte von Fontane

Gedichtsammlungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de