2015-01-31

Goethes Tagebücher: Juni 1800



1800



1. 06. Weimar

Cicero's B. v. den Pflichten. Herr Bury malte am Portrait.

2. 06. Weimar

Cicero's B. v. d. Pflichten. Gleichfalls gemalt. An den Landschaftsmahler Kaaz, Dresden. Abends Cosi fan tutte. Nach der Oper Fr. G.H.R. Loder. Sanders und Frommanns.

3. 06. Weimar

Bey Hof, war Eröffnung des jenaischen Ausschußtages. Abends bey Schiller, welcher von Ettersburg zurückgekommen war.

4. 06. Erfurt

Nach Erfurt an die Gebrüder Ramann nebst 36 Tlr. 16 Gr.. Bitte um 2 Eimer Erlauer. An den Juden Ulmann die 60 St. Lbtlr wieder zurück gezahlt.

8. 06. Weimar

Mittags zu Hause. Nachmittags mit Herrn Hofr. Schiller spazieren, dann mit ihm zu Nacht gegessen.

9. 06. Weimar

Mittags bey Hrn. Geh.R. v. Lyncker, von da ins Schloß.

10. 06. Weimar

Früh Biblioth. Angelegenheiten. Mittag bey Werthers zu Tische. Gegen Abend war Hr. G.R. Voigt bey mir.

11. 06. Weimar

Mittag bey Hofe. Nahmen die Landstände Abschied. Herr Tieck und Frau. An Hrn. Major v. Knebel 50 Tlr. durch den Boten Voigt übersendet. An Hrn. Rat Schlegel. Abends bey ......

12. 06. Weimar

Früh im Schloß mit Hrn. Geh.Rat von Ziegesar. Nach Tische eine Deputation der jenaischen Landstände. Abends war Hr. Hofr. Schiller bey mir.

13. 06. Weimar

Mittag bey Kanzler v. Koppenfels.

14. 06. Weimar

Mittag die jenaischen Landstände bey mir. Griesbach. v. Ziegesar. v. Schlegel, v. Koppenfels. Schmidt. Voigt. Herder. v. Fritsch. v. Wolfskeel. v. Wolzogen. Abends Maria Stuart zum erstenmal.

15. 06. Weimar

Früh im Schloß. Mittag bey Hofe. Abends war Hr. Hofr. Schiller bey mir.

16. 06. Weimar

Mittag bey Hrn. G.R. Voigt mit den jenaischen Landesständen zu Tische. An Hrn. Prof. Döll, Gotha. An Herrn Rapp nach Stuttgard, ein Brief an Hrn. Thouret war in demselben eingeschlossen. Abends Maria Stuart zum zweytenmal.

17. 06. Weimar

Nachmittag Probe vom Titus.

18. 06. Weimar

Abends Vorstellung vom Titus.

19. 06. Weimar

Mittag bey Hofe.

20. 06. Weimar

Verschiedne Schloßbauangelegenheiten. Abends in den Garten gezogen. Bibliotheque des Romans.

21. 06. Weimar

Schloßbau. Tische, Stadtmstr. Fuhren die meinigen zum Frohnleichnam. Nachmittag zu Schiller mit ihm in den Garten. Abends allein Bibliothek der Romane.

22. 06. Weimar

Früh über den Aufsatz zum Damenkalender nachgedacht. Bibliotheque des Romans. Mittag in der Stadt. Hr. Geh.R. Voigt und Hofr. Schiller zu Tische. Abends im Garten wie Morgens.

23. 06. Weimar

Schloßbaugeschäfte. Mittag bey Hof. Ankunft Thouretischer Zeichnungen.

24. 06. Weimar

Früh Schloßbaugeschäfte. Nachmittag Geldgeschäfte. Abends mit Hrn. Hofr. Schiller, Meyer und Bury zu Nacht gespeist.

25. 06. Weimar

Die guten Frauen.

26. 06. Weimar

Die guten Frauen Fortsetzung.

27. 06, Weimar

Die guten Flauen. Schluß. Bey Hofe. Abschied der Jenaischen Stände.

29. 06. Weimar

Gingen Sereniss nach Eisenach ab. Abends mit Schiller über die natürliche Tochter.

30. 06. Weimar

Schloßbau Geschäfte. Nach Tische mit Büri über sein und unser Verhältnis Abends Schiller.





Gesamtübersicht Tagebücher                                                                                                     weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de