27.05.2015

K. May bis Tucholsky Gedichte-Zeit Seite 3


Gedichte zum Thema Zeit Seite 3

August v. Platen: Während Blut in reichen Strömen floß dem Wahne, floß der Zeit
August v. Platen: O Zeit, in der ich rastete
August v. Platen: Früh und viel zu frühe trat ich in die Zeit mit Ton und Klang,
A.v.Platen: Du blühst umsonst, Natur! Die Zeiten sind verwirrt
A.v.Platen: Die Zeiten, wo das Liebchen nah, sie gehn, ihr wißt nicht wie, herum
O.Reutter: Kinder, Kinder, was sind heut für Zeiten!
K.Tucholsky: Der Mann seiner Zeit

Gedichte zum Thema Zeit Seite 2 und Seite 3


Verwandte Gedichte zum Thema Zeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de