2016-01-29

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen....29.07.1798 August Matthiä an Berg (799)



29. Juli 

Belvedere bei Weimar. August Matthiä an Berg

August Matthiä (1769 in Göttingen geboren. gest. als Gymnasialdirektor in Altenburg 1835) war von 1798-1801 Lehrer in Mouniers Anstalt in Belvedere. Wilhelm Berg ist ein ehemaliger Schüler von ihm.

Vorige Woche bemerkte ich einmal beim Eintritt in unser Gesellschaftszimmer einen Fremden, der lebhaft von Italien erzählte und der mir auffiel durch seine würdevolle Haltung und seine schöne Gesichtsbildung. Als ich ihm vorgestellt wurde, sagte er: „Wenn Sie einmal nach Weimar kommen, besuchen Sie mich; ich bin Goethe.“

Die Unterhaltung ging nun weiter. Später vertauschten wir das Zimmer mit dem Freien und wandelten im Parke zwischen den Orangenbäumen. „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn“, sprach ich. Goethe lächelte und schilderte nun noch manches aus diesem Wunderlande mit so lebendigen und reizenden Farben, daß ich gestehen muß, nie etwas Schöneres gehört zu haben.

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de