27.02.2017

Gedichte von Carl Busse: Meine Seele (51)




Meine Seele

Und wenn dein Blick verlangend,
Wie scheu dein Mund auch zagt,
Einst meine Seele bangend
Um ihre Tiefe fragt-

Dir ganz dann hingegeben,
Entschleiert sie sich dir:
Von meinem wilden Leben
Drang auch kein Laut zu ihr.

Von Staub wohl und Gewittern
Macht's oft darüber wehn,
Doch kann in keuschem Zittern
Sie rein noch vor dir stehn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de